Feldsalat mit Hokaido

Hokaido ist wirklich ‚was Feines!
Wenn man ihn kurz anbrät, entwickeln sich seine Aromen besonders intensiv.

Hier ist ein einfaches und leckeres Salatrezept.

[su_heading size=“16″ align=“left“]Gebratener Hokaido mit Roten Linsen und Feldsalat.[/su_heading]
[su_tabs active=“1″][su_tab title=“Zutaten“]

Für 4 Personen

  • 250g Kürbis
  • 200g Feldsalat
  • 1 ZH Knoblauch in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 ganze Zwiebel in Streifen geschnitten
  • 40g rote Linsen
  • 250ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig
  • Cayennepfeffer

[/su_tab]
[su_tab title=“Zubereitung“]

Einfache Zubereitung

Feldsalat putzen, waschen, abtrocknen – am besten jedes Pflänzchen einzeln 😉

Linsen in Gemüsebrühe ca 5 Minuten kochen und anschließend in ein Sieb geben – die Gemüsebrühe fange ich in einer Schüssel auf. Den Hokaido aushöhlen (entkernen; auch das Fasrige muss weg) und in 1-2cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Kürbisstücke darin anbraten, dass sie Farbe ziehen. Die Zwiebelstreifen und Knoblauchscheibchen dazu geben und glasig dünsten – evtl. 1-2 EL von der Gemüsebrühe zum Ziehen dazugeben – mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dressing

Das restliche Olivenöl mit 1 EL Gemüsebrühe, dem Balsamico-Essig und dem Honig verrühren und mit Salz und scharfem Cayenne-Pfeffer abschmecken.

Anrichten

Feldsalat auf den Tellern vertielen, Kürbis und Linsen darauf platzieren und anschließend mit dem Dressing beträufeln.

[/su_tab] [su_tab title=“Foto“]Mal sehen….
Feldsalat
[/su_tab][/su_tabs]

 
Na dann, viel Spaß bei der Zubereitung und [su_highlight background=“#4a6491″ color=“#d0e4f2″]GUTEN APPETIT![/su_highlight]

 

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentar verfassen